Ausbau Quartiersplatz Steinweg

Plan SteinwegBeschreibung

Der Steinweg liegt inmitten der Altstadt und reicht vom Willy-Brandt-Platz im Süden bis zum Stolberger Rathaus und Kaiserplatz im Norden. Unterschieden wird der Steinweg in die Teilbereiche „Unterer Steinweg“ und „Oberer Steinweg“.

Der Untere Steinweg besitzt eine wichtige Verbindungsfunktion zwischen dem Kaiserplatz und dem Oberem Steinweg mit funktionierendem Einzelhandel. Der Obere Steinweg hingegen ist geprägt durch einen starken Struktur- und Bedeutungsverlust in Verbindung mit einer zunehmenden Leerstandsquote. Die derzeit fehlende Frequenz des Standortes aufgrund der Konkurrenz von Burgcenter / Kaufland im Süden und den Einzelhandelsgeschäften im Bereich der Rathausstraße, der zunehmende Qualitätsverlust der Nutzungen sowie die fehlende Aufenthaltsqualität spielen dabei eine besondere Rolle. Hinzu kommt die Problematik hinsichtlich der Unterbringung erforderlicher Stellplätze.

Um diesen negativen Trend zu stoppen, muss eine neue und für die Zukunft nachhaltige Perspektive für den Oberen Steinweg entwickelt werden, mit der eine Profilierung und Positionierung des Standortes gelingt, um sich als attraktive und kleinteilige Altstadt mit Flair abzuheben und so den Oberen Steinweg zu einem Anziehungspunkt zu machen.

Ziel
Angesichts der Leerstandsprobleme, des damit einhergehenden Funktions- und Bedeutungsverlustes sowie der negativen Ausstrahlung auf benachbarte Teilräume bzw. die Innenstadt ist es erforderlich, die Aufenthaltsqualität an zentraler Stelle zu erhöhen. Durch die Herstellung eines attraktiven Quartiersplatzes im Bereich Oberer Steinweg sollen neue Aufenthaltsqualitäten geschaffen werden und ein wichtiger Anziehungspunkt entstehen, der die Grundlage für eine Wiederbelebung bildet. Der Quartiersplatz reiht sich in die Abfolge von kleineren und mittleren Plätzen; dazu gehören die Neugestaltung des Willy-Brandt-Platzes als südlicher Stadteingang, die Öffnung bzw. Erlebbarmachung der Vicht und die Umgestaltung des Kaiserplatzes als zentraler innerstädtischer Platz. So könnte ein Platz geschaffen werden, der einhergehend mit der Förderung von gastronomischen und kulturellen Nutzungen zum Verweilen einlädt und damit einen eigenen Altstadt-Flair generiert.

Projektstand
Zur konzeptionell-planerischen Vorbereitung und Konkretisierung der Herstellung eines neu-en Quartiersplatzes im Bereich des Steinwegs wurde in 2016 – im Sinne des ISEK und auf-bauend auf der erstellten Machbarkeitsstudie für das Quartier – eine Mehrfachbeauftragung durchgeführt. Schwerpunkt der Mehrfachbeauf-tragung war ein neuer Quartiersplatz auf Höhe der Gebäude Steinweg Nr. 38 und 40. Der Eckbereich Steinweg / Stielsgasse ein-schließlich des vorhandenen Platzes war in die planerischen Überlegungen einzubeziehen (engeres Plangebiet). Als erweiterter Ideenbe-reich war die Ecksituation Stielsgasse / An der Krone sowie der Eckbereich Steinweg / Müh-lenstraße einschließlich des Anbaus an das Gebäude Nr. 56 in die Planung einzubeziehen.

Die Zwischenergebnisse bzw. erarbeiteten Vorentwürfe wurden in einer öffentlichen Planungswerkstatt am 06.10.2016 vorgestellt und diskutiert. Am 26.10.2016 hat der ASVU eine Planungsvariante, die weiter verfolgt werden soll, und die Weiterbeauftragung des Planungsbüros reicher haase aus Aachen mit der Ausarbeitung der Entwurfsplanung beschlossen. Die ausgearbeitete Entwurfsplanung wurde am 18.01.2017 durch den ASVU beschlossen.

Auf dieser Grundlage wurde für die Umsetzung der Maßnahme ein Zuwendungsantrag zum Programmjahr 2017 eingereicht. Derzeit laufen noch Abstimmungen mit der Bezirksregierung Köln und dem LVR hinsichtlich denkmalschutzrechtlicher Belange. Entsprechend des Abstimmungsergebnisses wird das weitere Vorgehen geplant.

 

 

…………………………………………………

Impressionen

Planungswerkstatt

…………………………………………………

Downloads

pdf Gestaltungsplan Quartier Steinweg

pdf Detail Quartiersplatz Steinweg

pdf Detail Platz Steinweg – Stielsgasse

pdf Detail Platz Stielsgasse – An der Krone

pdf Dokumentation Planungswerkstatt

…………………………………………………

Übersichtskarte

stolberg_karte_1

…………………………………………………

Projektstatus

in Planung stolberg_planung

…………………………………………………

 

Ansprechpartner

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
III/61.1 Abteilung für Stadtentwicklung 
und Umwelt
Rathaus 11-13
522222 Stolberg